Die aktuelle Ausgabe von „Leben mit Down-Syndrom“
Titelseite und zwei Doppelseiten aus dem Innenteil der aktuellen Ausgabe „Leben mit Down-Syndrom“, Nr. 95

„Leben mit Down-Syndrom“ Nr. 95, September 2020
Das neue Heft bringt wieder eine Menge interessanter Themen wie zum Beispiel:

Etta Wilken: Wie geht Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Down-Syndrom? | Lara Mars und Lydia Zahmel: „Reden wir doch mal!“ – Von Mutter zu Mutter | Silvia Doser und Elzbieta Szczebak: Menschen mit Down-Syndrom und Covid-19-Erkrankung: Was die Forschung berichten kann – Ein Zwischenstand | Tordis Kristin Schuster: Von Gemeinsamkeiten und Unterschieden – Wie wir über Menschen sprechen | Nina Gerke: Rückhalt. Ein schönes Gefühl! Versicherungsschutz für Menschen mit geistiger Behinderung | Jürgen Holländer, Katharina Maria Pongratz: „Und was ist mit deiner Mama?“„Die ist nicht mehr da.” – Vom Umgang mit Trauer und Trauma

Sie möchten die Zeitschrift regelmäßig lesen?

Die Zeitschrift kann über eine Fördermitgliedschaft bezogen werden. Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine Nachricht an: info@ds-infocenter.de

Sie bekommen postwendend ein Formular zur Fördermitgliedschaft mit der Bitte, es auszufüllen und an uns zurückzusenden. Wir freuen uns bereits jetzt, Sie als neues Fördermitglied begrüßen zu können!


Die Zeitschrift „Leben mit Down-Syndrom“

Seit 1989 erscheint diese Fachzeitschrift mit drei Ausgaben jährlich. Als Mitteilungsheftchen für die Mitglieder der Selbsthilfegruppe umfasste es damals gerade einmal sechs fotokopierte Seiten mit einer Auflage von dreißig Exemplaren. Heute ist daraus eine interessante Fachzeitschrift geworden, die auf rund siebzig Seiten Informationen über das Down-Syndrom veröffentlicht, in einer Auflage von sechstausend Exemplaren erscheint und weltweit zu den besten Down-Syndrom-Zeitschriften zählt.

In „Leben mit Down-Syndrom“ werden die international neuesten Erkenntnisse aus der Down-Syndrom-Forschung, Therapien und Fördermaßnahmen vorgestellt sowie Themen aus dem medizinischen Bereich ausführlich behandelt. Informationen über Down-Syndrom-Projekte und Kongresse aus dem In- und Ausland nehmen breiten Raum ein. Daneben finden sich Besprechungen von Büchern, Spiel- und Lernmaterialien. Eltern und Fachleute berichten über ihre Erfahrungen im Zusammenleben mit Menschen mit Down-Syndrom. Hinzu kommen regelmäßige Beiträge, die von Menschen mit Down-Syndrom selbst verfasst werden.

Der Leserkreis umfasst interessierte Eltern und Fachleute aus ganz Deutschland, dem deutschsprachigen Ausland, aus fast allen europäischen Ländern und aus Übersee. Außerdem beziehen viele Institutionen, Schulen, Frühförderstellen, pädiatrische Zentren, Arztpraxen und so weiter die Zeitschrift, die über eine Fördermitgliedschaft erhältlich ist.
Seit 1997 wird die Zeitschrift auch im Internet vorgestellt. Interessierte können sich über die behandelten Themen informieren, frühere Jahrgänge stehen als PDF-Datei zum Download zur Verfügung. Die Zeitschrift kann online bestellt werden.

zurück zum Seitenanfang


SONDERAUSGABE „DIAGNOSE DOWN-SYNDROM, WAS NUN?“

 

Titel der Sonderausgabe „Diagnose Down-Syndrom. Was nun?“Mit diesem Heft möchten wir Ihnen den Start erleichtern. Alles Liebe für Sie und Ihr Kind!

In der 2019 neu erschienenen Sonderausgabe der Zeitschrift „Leben mit Down-Syndrom“ sind alle wichtigen Themen für den Anfang, wie u.a. Gesundheit, Physiotherapie, Frühförderung, Sprachentwicklung und Geschwisterthematik, enthalten. Erfahrungsberichte ergänzen dieses sehr empfehlenswerte Heft.

„Diagnose Down-Syndrom, was nun?“ gibt es auch in unserem WebShop.

zurück zum Seitenanfang

 

 


RÜCKBLICK AUF DIE LETZTE AUSGABE

 

Titel Leben mit Down-Syndrom Nr. 94„Leben mit Down-Syndrom“ Nr. 94, Mai 2020
Das Heft bringt wieder eine Menge interessanter Themen wie zum Beispiel:

Kristine Langner: Welche Schule für mein Kind? – Zur aktuellen Situation von Familien mit Kindern mit Down-Syndrom | Tordis Kristin Schuster und Elzbieta Szczebak: „Wir sind Meister*innen der Improvisation.“ – Ergebnisse der Umfrage „Lebenszufriedenheit der Eltern von Kindern mit Down-Syndrom“ 2020 | Ilka de Soye: Ich bin ich! Die Entwicklung der Identität bei Kindern und Jugendlichen – Welche Rolle spielt das Down-Syndrom dabei? | Marion Mahnke: „Schneckenkinder“ | Tordis Kristin Schuster: Unterstützung beim Erwachsenwerden – Materialien zum Berufseinstieg für junge Menschen mit Down-Syndrom | Elzbieta Szczebak: Wissenswertes rund um das Behindertentestament – Interview mit Notar Dr. Thomas Kornexl

 

Titel Leben mit Down-Syndrom Nr. 92„Leben mit Down-Syndrom“ Nr. 93, Januar 2020
Das Heft bringt wieder eine Menge interessanter Themen wie zum Beispiel:

Isabel Löchte: Selbstbestimmt Leben – Auf der Suche nach einem Ort, um erwachsen zu werden | Melanie Nussbächer/Elzbieta Szczebak: Wie kann eine ergotherapeutische Begleitung für Kinder mit Down-Syndrom aussehen? | Interview mit Dr. Brian Skotko, Co-Direktor des Down-Syndrom-Programms am Massachusetts General Hospital | Online-Umfrage zur Lebenszufriedenheit der Eltern von Kindern mit Down-Syndrom – eine Aktion des DS-InfoCenters | Julia Gottfried: Pubertät – körperliche Veränderungen verstehen | Vanessa Hartmann: Als hätte es sie nie gegeben – Die Ermordung von Kindern und Erwachsenen mit Behinderung im Dritten Reich und deren Aufarbeitung

 

 


RÜCKBLICK AUF DEN JAHRGANG 2019

 

Titel Leben mit Down-Syndrom Nr. 92„Leben mit Down-Syndrom“ Nr. 92, September 2019
Das Heft bringt wieder eine Menge interessanter Themen wie zum Beispiel:

Anke Schöttler: Mit EiS gegen Kommunikationsbarrieren | Elisabetta Monari Martinez, Torben Rieckmann: Mathematikunterricht neu denken – Algebra, Geometrie und individualisiertes Lernen in der Sekundarstufe | Martha Berwanger: PLUS 1 – Eine Modekollektion für Menschen mit Down-Syndrom | Barbara Jeltsch-Schudel: Adoleszenz: Eine herausfordernde Phase für Jugendliche mit Down-Syndrom und ihre Familien | Julia Wenke: Sexualpädagogisches Bildungsmaterial im Praxiseinsatz | Etta Wilken: Kinder mit Down-Syndrom, die sich sehr langsam entwickeln

 

 

Titel Leben mit Down-Syndrom Nr. 91„Leben mit Down-Syndrom“ Nr. 91, Mai 2019
Das Heft bringt wieder eine Menge interessanter Themen wie zum Beispiel:

Kirsten Achtelik: Pränataldiagnostik und das Bild von Behinderung | Michaela Hilgner: 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention | Gundula Rath u.a.: Menschen mit Trisomie 21 in den Medien – damals und heute | Elzbieta Szczebak im Gespräch mit Simone Homer-Schmidt: Wenn ein Kind nicht essen will … | Julia Wenke: Sexualisiertes Verhalten in der Schule

 

 

 

 

 

Titel Leben mit Down-Syndrom Nr. 90„Leben mit Down-Syndrom“ Nr. 90, Januar 2019
Das Heft bringt wieder eine Menge interessanter Themen wie zum Beispiel:

Etta Wilken: „Lesen ist wie Hören mit den Augen“ – Frühes Lesen als eine Möglichkeit der Förderung von Sprache und Sprechen | Carlota Schatz: „Togetherness“ – Eindrücke aus Glasgow: Welt-Down-Syndrom-Kongress 2018 | Anna Mühle: Trau den Menschen Trauer zu – Eine Auseinandersetzung mit der Trauer | Barbara Jeltsch-Schudel: Situation von Familien mit einem Kind mit Down-Syndrom verstehen | Julia Wenke: Identität, Freundschaft, Liebe und Sexualität | Brian Chicoine und Dennis McGuire: Maligne Tumoren und Systemerkrankungen

 

 

 

RÜCKBLICK AUF DEN JAHRGANG 2018

 

Titel Leben mit Down-Syndrom Nr. 89„Leben mit Down-Syndrom“ Nr. 89, September 2018
Das Heft bringt wieder eine Menge interessanter Themen wie zum Beispiel:

GuK mal! – Druckfrische Sammlung von Liedern und Sprechversen | Mareike Fuisz: Welt-Down-Syndrom-Kongress in Glasgow | Frank Schubert: Ist das Down-Syndrom eine Immunstörung? | Elzbieta Szczebak: Yanti – "das Selbst, das jeder in sich trägt" – Interview mit Yantis Vater, Fabian Sixtus Körner | Elvira Cusmà-Sternhagen: Myobrace-Trainer für den Mundbereich | Silvia Doser, Elzbieta Szczebak: Selbstbestimmung und Sexualität

 

 

 

 

Titel Leben mit Down-Syndrom Nr. 88„Leben mit Down-Syndrom“ Nr. 88, Mai 2018
Das Heft bringt wieder eine Menge interessanter Themen wie zum Beispiel:

Anne Leichtfuß: Leichte Sprache – ein Mittel der Teilhabe oder "dümmliches Deutsch"? | Torben Rieckmann: Durchblick im App-Dschungel – Hinweise aus der Praxis zum bewussten Einsatz von Lern-Apps | Cora Halder: Lust auf Lesen mit der Tigerbande – Erfolgreiche norwegische Bücherreihe jetzt auch in Deutschland | Sandra Loosli und Johannes Levin: Sprechstunde für kognitive Beeinträchtigung bei Menschen mit einem Down-Syndrom | Etta Wilken: Verstehen und sich verständigen in der frühen Kommunikation | Annette von Butler: Ganz normal. Mit 47 Chromosomen – Gedankensammlung

 

 


Titel Leben mit Down-Syndrom Nr. 87„Leben mit Down-Syndrom“ Nr. 87, Januar 2018
Das Heft bringt wieder eine Menge interessanter Themen wie zum Beispiel:

Elzbieta Szczebak: Intensivwoche für Kinder mit DS – Schwerpunkt "Verhalten" | Cora Halder: Wann sind wir wieder "frei"? – Die Rolle der Eltern im Leben ihrer erwachsenen Kinder | Christina Wolf: Physiotherapie im Vorschulalter | Dagmar Schmitz: Die ärztliche Rolle im Kontext von nicht-invasiver Pränataldiagnostik | Vanessa Hartmann: Selbstbestimmung erwünscht! – Gesetzliche Betreuung oder Vorsorge-Vollmacht?

 

 

 

 


ARCHIV – ÄLTERE AUSGABEN VON „LEBEN MIT DOWN-SYNDROM“

An dieser Stelle finden Sie alle Ausgaben von 1999 bis 2017 als PDF-Datei zum kostenlosen Download:

2017     Nr. 84, Jan. (3,4 MB) Nr. 85, Mai (3,8 MB) Nr. 86, Sept. (8 MB)
2016     Nr. 81, Jan. (10,1 MB) Nr. 82, Mai (8,9 MB) Nr. 83, Sept. (9,3 MB)
2015     Nr. 78, Jan. (5,38 MB) Nr. 79, Mai (6,73 MB) Nr. 80, Sept. (5,7 MB)
2014     Nr. 75, Jan. (5,46 MB) Nr. 76, Mai (7,11 MB) Nr. 77, Sept. (3,91 MB)
2013     Nr. 72, Jan. (5,12 MB) Nr. 73, Mai (5,56 MB) Nr. 74, Sept. (5,21 MB))
2012     Nr. 69, Jan. (4,22 MB) Nr. 70, Mai (5,21 MB) Nr. 71, Sept. (4,74 MB)
2011     Nr. 66, Jan. (2,47 MB) Nr. 67, Mai (2,76 MB) Nr. 68, Sept. (2,75 MB)
2010     Nr. 63, Jan. (1,93 MB) Nr. 64, Mai (2,21 MB) Nr. 65, Sept. (1.91 MB)
2009     Nr. 60, Jan. (1,65 MB) Nr. 61, Mai (2,39 MB) Nr. 62, Sept. (1,99 MB)
2008     Nr. 57, Jan. (1,52 MB) Nr. 58, Mai (2,05 MB) Nr. 59, Sept. (2,01 MB)
2007     Nr. 54, Jan. (1,6 MB) Nr. 55, Mai (1,7 MB) Nr. 56, Sept. (2,4 MB)
2006     Nr. 51, Jan. (1,9 MB) Nr. 52, Mai (2,2 MB) Nr. 53, Sept. (1,4 MB)
2005     Nr. 48, Jan. (2,2 MB) Nr. 49, Mai (1,8 MB) Nr. 50, Sept. (2,1 MB)
2004     Nr. 45, Jan. (1,3 MB) Nr. 46, Mai (1,4 MB) Nr. 47, Sept. (1,1 MB)
2003     Nr. 42, Jan. (1,2 MB) Nr. 43, Mai (1,7 MB) Nr. 44, Sept. (1,1 MB)
2002     Nr. 39, Jan. (1,3 MB) Nr. 40, Mai (1,1 MB) Nr. 41, Sept. (1,1 MB)
2001     Nr. 36, Jan. (972 KB) Nr. 37, Mai (752 KB) Nr. 38, Sept. (676 KB)
2000     Nr. 33, Jan. (736 KB) Nr. 34, Mai (672 KB) Nr. 35, Sept. (784 KB)
1999     Nr. 30, Jan. (1 MB) Nr. 31, Mai (872 KB) Nr. 32, Sept. (772 KB)

Hinweis: Ab Ausgabe Nr. 54 (Januar 2007) sind noch gedruckte Hefte erhältlich, die beim DS-InfoCenter oder über unseren WebShop (Rubrik „Broschüren“) bestellt werden können.

zurück zum Seitenanfang